Mallorca 2016

(Kommentare: 0)

Morgen war es das schon wieder, dann ist mein zweiwöchiges Trainingslager auf Mallorca zu Ende. Dieses Mal flog ich das erste Mal allein in ein Trainingslager und buchte mich beim Sauerland-Team ein. Ich war ein wenig skeptisch, ob es mir alleine gefallen würde, aber es war super...

Schon am Flughafen in Palma lernte ich die ersten Teilnehmer kennen, mit denen ich die nächsten Tage auch die Radtouren fuhr. Wir hatten immer richtig Spaß und lachten viel. Manche nervte ein wenig das Franzi-Dauerradio;), aber sie hielten es trotzdem irgendwie mit mir aus. Auf meinem Ceepo-Rad fühle ich mich richtig wohl und hatte trotz der vielen Kilometer keinerlei Beschwerden. Besonderes Highlight war die 150km- Ausfahrt vor der ich echt Respekt hatte, die aber rückblickend kein Problem war. Ich habe definitiv während der zwei Wochen gemerkt, dass der Raddruck kommt.

Was das Laufen betrifft, habe ich ebenfalls einen großen Sprung in die richtige Richung gemacht. Die Dauerläufe fühlten sich immer besser an. Leider gibt es hier nur zwei Laufrunden die einige Höhenmeter mit sich bringen, doch da Tim und Christian in etwa mein Tempo liefen gingen die Läufe super schnell um.

Abends um 18:00 Uhr stand dann immer das Schwimmtraining an, hier habe ich es ebenfalls geschafft mich in dieser kurzen Zeit stark zu verbessern. Die Einheiten waren nach der Vorbelastung immer relativ kurz, aber flott und dies scheint bei mir ganz gut anzuschlagen. Hier macht mir nach Ewigkeiten das Schwimmen nochmal richtig Spaß. 2x waren wir im Meer Schwimmen und ich konnte meinen neuen Neo von Zone3 nochmal schwimmen. Das Freiwasserschwimmen liegt mir immer noch nicht so, aber jetzt stimmt das Material und ich muss es einfach öfters üben.

Die letzten Tage sind hier ziemlich viele abgereist mit denen ich mich in den letzten zwei Wochen schon ziemlich angefreundet hat, sodass ich mich jetzt auch auf zuhause freue. Ich hoffe, dass ich es daheim schaffe trotz der Arbeit meine Form weiter zu verbessern. Im Moment fühle ich endlich wieder richtig fit und freue mich schon total auf die Rennen. Vielen Dank an meine Sponsoren den Stadtwerken Hilden, Radsport Campana, Ceepo, Zone 3, Autohaus Gierten, Go3-Die Bewegungsexperten durch die ich überhaupt solche Wochen genießen darf.

Vielen, vielen Dank

Eure Franzi

Zurück

Einen Kommentar schreiben