Challenge Paguera

(Kommentare: 1)

Ich bin nun wieder von Mallorca heimgekehrt und meine Lieblingsinsel hat mich natürlich wieder einmal nicht enttäuscht…

Das Wetter war, wie ich es hier eigentlich nur kenne, super. Am 15.10 hatte ich eigentlich geplant bei der Challenge Paguera am Start zu stehen. Dank der Unterstützung der Stadtwerken Hilden war es mir sogar möglich frühzeitig anzureisen und hier eine komplette Woche zu verbringen. Ich war wieder einmal total begeistert. Die Veranstaltung bietet einfach eine optimale Kulisse. Ein Start am weißen Sandstrand bei strahlendem Sonnenschein, eine Radstrecke durch die schönste Ecke Mallorcas sowie eine Laufstrecke durch die Massen an Zuschauern ist glaub ich das Tollste was man sich als Athlet vorstellen kann.

Da jedoch die Probleme, die mich schon die ganze Saison begleiteten nicht bis zu diesem Zeitpunkt komplett verschwunden waren entschied ich mich den Start zu canceln um gesundheitlich nichts zu riskieren. Diese Entscheidung lies mein Herz echt bluten und ich war super traurig und schlecht gelaunt. Besonders ärgerlich war, dass mein Coach „Tobi“ und meine Managerin „Dagmar“ extra angereist waren um mich zu unterstützen und zu überraschen. Ich war allerdings auch ein bisschen Stolz, dass meine Vernunft im letzten Moment noch einmal gesiegt hatte. Am Vortag hatte ich nämlich mein Rad sogar schon eingecheckt gehabt. Ich weiß, dass diese Entscheidung die richtige gewesen ist, auch wenn ich gerne eine andere getroffen hätte.

Ich freue mich nun auf zahlreiche Mitteldistanzen im Jahr 2017 bei denen ich hoffentlich wieder mit meinem Ceepo-Rad und meinem Zone3-Neo unterwegs bin. Auch darf mein Hauptsponsor die Stadtwerke Hilden nicht fehlen, ohne die ich grundsätzlich kaum ein Trainingslager stemmen könnte beziehungsweise mobil genug wäre um den Leistungssport zu betreiben sowie mein Rund um Radservice Campana.

 

Eure traurige, aber auch ein wenig stolze

Franzi

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Horst-Dieter Bias |

Damit bist du einen entscheidenden Schritt weitergekommen. Es freut mich sehr!